Wie sind die Vejo+ Blends entstanden? Woher kommt die Idee?

Article author
Vejo Support
  • Aktualisiert
Vejo+ ist die Pyramidenspitze von Vejo, welche im Hintergrund seit über 6 Jahren eng mit Profisportler:innen (Olympiasieger, Weltmeister, NBA Profis, Championsleague-Fußballer etc.) und vielen weiteren verschiedensten Kunden entwickelt wurde. Das Ziel von Vejo+ ist es, individuell optimale Rezepturen zu entwickeln, welche spürbare und messbare positive Effekte auf Gesundheit & Leistungsfähigkeit haben. Basierend auf diesen langjährigen Erkenntnissen sind die Rezepturen unserer verschiedenen Vejo “Standard” Functional Blends entstanden.
 
Alles fing an, als sich unser Gründer, Christoph Bertsch, 2014 im Rahmen der Entwicklung von Vejo mit Profisportlern zusammensetzte und diese fragte, woher sie eigentlich wüssten, dass die 40 verschiedenen Pillen die sie täglich einnehmen, überhaupt das Richtige für ihren Körper sind. Hierbei zeigte sich, dass die Profis teilweise “blind” auf Supplements vertrauten, ohne sich sicher sein zu können, dass diese ihnen wirklich helfen. Dies wollte Christoph ändern und für jeden die individuell optimale Rezeptur erstellen. Außerdem versprach er den Profis, ihre 40 Pillen durch eine einzige Mischung zu ersetzen, welche ohne jeglichen Aufwand innerhalb von 30 Sekunden zubereitet ist.
 
Somit entstand das Vejo+ Programm...
Hierzu baute sich Christoph ein Team aus Ärzt:innen, Ernährungswissenschaftler:innen & Lebensmitteltechnolog:innen auf, mit welchem er die systematische Erhebung & Auswertung von Blutwerten der Vejo+ Kunden begann. Die über Jahre gesammelten Daten ermöglichten es uns, die Rezepturen kontinuierlich weiter zu entwickeln. Das über Jahre hinweg gesammelte Wissen, die umfangreichen Datenmengen und unsere jahrelange Erfahrung im Bereich personalisierte Nahrungsergänzung, möchten wir jetzt endlich einsetzen, um die Gesundheit & Leistung von allen, optimal unterstützen zu können – mit personalisierten Vejo+ Blends.

War dieser Beitrag hilfreich?

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.