Was sind Mikronährstoffe?

Article author
Vejo Support
  • Aktualisiert

Die Vielfalt unserer Lebensmittel, egal ob pflanzlichen oder tierischen Ursprungs, liefert uns lebenswichtige Nährstoffe. Diese werden in Makro- und Mikronährstoffe unterteilt.

Makronährstoffe sind unsere Energielieferanten (Kohlenhydrate (Zucker), Fette, Proteine) und werden in größeren Mengen benötigt. 

Mikronährstoffe hingegen, werden in deutlich kleineren Mengen vom Körper benötigt, sind aber deshalb nicht weniger wichtig für die physiologischen Funktionen unseres Körpers. Zu den Mikronährstoffen werden alle Vitamine & Mineralstoffe gezählt und diese haben zahlreiche Einflüsse auf unsere körperliche und geistige Gesundheit, Stoffwechselprozesse, Wachstum & vielem mehr. 

Unser Körper kann manche Mikronährstoffe in gewissen Mengen in Depots speichern, d.h., dass wir einen temporären Zufuhrmangel von einzelnen Mikronährstoffen eigentlich ganz gut überbrücken können. Allerdings variiert die Speicherkapazität dieser Depots extrem zwischen den einzelnen Mikronährstoffen, von wenigen Tagen bis hin zu Monaten, teilweise sogar Jahren.

Um eine immer gute Versorgung mit Mikronährstoffen zu gewährleisten, ist es also wichtig, dass wir sie jeden Tag (und in erster Linie) über die Nahrung zu uns nehmen. Gestalten wir diese vielseitig, ausgewogen und abwechslungsreich, liefern wir unserem Körper alle benötigten Bausteine um die physiologische Funktionen aufrechtzuerhalten – und je nach Ausgangslage der Mikronährstoffversorgung sogar zu verbessern. 

Es gibt Situationen in unserem Leben, wo wir einen erhöhten Mikronährstoffbedarf haben (z.B. Schwangerschaft/ Stillzeit, Sport, Verletzungen, Krankheiten, Wachstum, usw.) und eine gezielte Nahrungsergänzung sinnvoll ist. Auch bei einer einseitigen und unausgewogenen Ernährungsweise, kann eine gezielte Nahrungsergänzung mit Mikronährstoffen sinnvoll sein, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. 

War dieser Beitrag hilfreich?

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.